Erste Pop-Art-Galerie Berlins in Friedenau

 

Utz Benkel ist über seine neue Website: www.utz-benkel.de erreichbar.

Am 17. September eröffnete Utz Benkel in der Bundesallee 79 Berlins erste Pop-Art-Galerie. Zur Eröffnung, zu der sich ca. 100 Gäste - u.a. der ehemalige SPD-Vorsitzende Bayerns Ludwig Stiegler -
die Ehre gaben, trat der bekannte amerikanische Blues- und Soulsänger und Gitarrist Tino Gonzales auf.
Von 1920 bis 1924 lebte Kurt Tucholsky in diesem geschichtsträchtigen Haus, in dem auch die deutsche Widerstandskämpferin Edith Wolff gelebt hat.
 

Utz Benkel, Jahrgang 1959, ist gebürtiger Münchner und lebt seit knapp drei Jahren in Berlin. Nach einer wilden Zeit als Hausbesetzer, Gotteslästerer und Anarchist etablierte sich der gelernte Schriftsetzer als Grafiker und Verleger historischer Kalender und Exlibrisbücher in Bayern.
 
Seit 20 Jahren produziert er historische Kalender für die bayerischen Städte Memmingen, Weilheim, Weißenburg, Burghausen und seit seinem Umzug nach Berlin für die Berliner Bezirke Schöneberg, Steglitz, Köpenick und den Stadteil Friedenau.
 
Utz Benkel ist auch Exlibris-Spezialist. Er fertigt die traditionsreichen Bucheignerzeichen für Sammler aus aller Welt und produziert seit vielen Jahren Exlibrisbücher und Kataloge für die Deutsche Exlibris-Gesellschaft e.V. Für die älteste noch existierende künstlerische Gesellschaft in Deutschland organisierte er inzwischen vier Jahreskongresse, in diesem Jahr in Erkner, verbunden mit der Ausstellung „Exlibris für Friedrichshagener Dichter“.
 
Der Pop-Art-Maler Utz Benkel eröffnete konsequenterweise eine Pop-Art-Galerie, in der er zuerst seine Werke ausstellt und ab 2011 popartigen Künstlern die Möglichkeit geben möchte, ihre Werke auszustellen.
  
Informationen: www.pop-art-galerie-berlin.de,
Tel. 030-65075232, E-Mail: grafik-benkel@t-online.de

Bilder der Eröffnung der Galerie am 17.9.2010


 

   

Startseite
Impressum
Bilder Utz Benkel

   

Aktuelles & Veranstaltungen (hier klicken)
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 10 bis 12 und 13 bis 18 Uhr und nach Vereinbarung