Dauerleihgaben

Micha Paraszcuk
 

Von ihm sind drei Holz-Eisen-Plastiken zu sehen.

Eine davon befaßt sich mit Doppelgesichtigkeit und falschem Schein; da die Skulptur schon älter ist, zeigt sie im Zusammenhang mit den aktuellen Missbrauchsfällen geradezu visionäre Kraft. 

Paraszcuk (geboren 1953) beschäftigt sich "schon lange mit dem Bodenpersonal Gottes" und zeigt eine greifbare Verstörtheit über die Janusköpfigkeit derjenigen, die Schutzbefohlenen angeblich so Gutes tun. Sind sie schon vordergründig in ihrer Eitelkeit, mal so, mal so, so zeigen sie - dreht man die Statue beim Umlaufen gewissermaßen selbst - die wahre Fratze.

Ein anderes - ganz neues Werk - zeigt ebenso das Gespaltene im Wesen aller Natur. Mit einem Spaltbeil auseinander getrieben, kokettieren die zwei Teile eines Baumstumpfs (geschminkt und aufgebrezelt) mit ihrer Körperlichkeit. Kaum mischt sich der Mensch ein, so regelt sich die Natur nach seinen Gesetzen: so assoziiert er sich fast pflichtschuldig. Der Künstler hat genug Witz, auch die Gegensicht zu zeigen:

Ohne Kunst ist Holz nur Holz.



Dragan Ljubojevic

Vom montenegrinischen, in Berlin lebenden Künstler (Jahrgang 1969), sind zwei Dauerleihgaben zu sehen:

 
"Das Mädchen und der Tod", Bronzeskulptur, 2011:
 

 

und "Zwei gefundene Objekte eins geworden", 2008:

http://dragan-ljubojevic.com

   

Startseite
Impressum
Bilder Utz Benkel

   

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 10 bis 12 und 13 bis 18 Uhr und nach Vereinbarung